Happy Birthday oder vom „4 X Gold“ über die Wineglass Bay zur Sträflings Insel Maria-Island

Es ist der 28. Februar 2018 früh morgens. Ein Hauch Italien liegt in der Luft. Nein es riecht nicht nach Pizza oder ähnlichen kulinarischen Gerüchen. Es ist vielmehr der Geruch von Motorradöl und Abgasen und das donnernde Geräusch etlicher Moto Guzzi Motorräder welche die Luft erzittern lassen.

So geweckt verlassen wir unser Domizil und schauen mal was da los ist. In unserer unmittelbaren Nachbarschaft hat sich der Moto Guzzi Club of Victoria (www.motoguzziclubvic.asn.au) niedergelassen oder besser gesagt eine vielköpfige Abordnung desselben. Schnell ist man im Kontakt und es entwickeln sich ein paar nette Gespräche. Dann ist allerdings Einkaufen angesagt, erst mal im Supermarkt die unwichtigen Dinge wie Brot, Aufstrich usw. gekauft. Dann der elementare Einkauf im „Bottle Shop“, schließlich hat Wolfgang ja heute Geburtstag. Ein bisschen Motorrad umpacken, Mittagessen, ein paar 4XGold, dann ein Mittagsschläfchen, so kann man es aushalten. Heute bleiben die Motorräder eh stehen. Wieder werden wir geweckt, diesmal am späten Nachmittag. Es sind unsere Freunde vom Guzzi Club, soll hier keiner sagen „der Fuzzi mit der Guzzi“, klopfte an. Nein, diese Jungs sind wirklich nett. Sie laden uns für den Abend zu einer kleinen Party ein.

Im Laufe des Abend ergibt es sich, dass die Truppe von Wolfgangs Geburtstag erfährt, gut, dass wir heute im Bottle Shop so viel „4XGold“ eingekauft hatten.

Warum heißt dieses Bier aus Queensland XXXX?  Nun, das hatten die Jungs aus Victoria auch schnell erklärt: Weil die Queensländer sich so schwer mit dem Lesen tun.  So haben wir dann auch noch wichtigste ethnische Informationen über die australische Bevölkerung erhalten. Es war, so meinte Wolfgang später, wohl einer der „coolsten“ Geburtstagsfeiern überhaupt.

Nach einer entsprechende Erholungsphase ging es am anderen Tag wieder über kurvenreiche Straßen durch herrlichste Landschaften zur Wineglass Bay.

Ein paar Bilder von unterwegs!

Irgendwie passend nach dem gestrigen Abend zur Wineglass Bay zu fahren. Von dort ging es nach Triabunna. Der Rest ist kurz erzählt heute blieben die Motorräder wieder stehen. Wir fuhren mit dem Schiff auf einer der Insel vorgelagerten Insel, genannt Maria Island, um diese ausführlichst zu erwandern und zu bestaunen.

Hier haben wir unter einem Baum im Schatten unser selbstgemachtes Lunchpaket geplündert. Und anschließend ein Stündchen gepennt.

Richtige echte Fossilien und davon nicht wenige.

Irgendwie gibt es überall immer wieder verrückte Hühner. Sie sehen alle anders aus aber rennen alle genau so „bekloppt“ durch die Gegend wie die anderen.

Ja, sie ist wirklich schön diese ehemalige Strafkolonie. Es wird gesagt, wer Australien besucht ohne Tasmanien gesehen zu haben, hat etwas vom Besten verpasst. Wir denken, wer Tasmanien besucht ohne Maria Island gesehen zu haben hat  ebenfalls etwas vom Besten Tasmaniens verpasst.  –  Wir hoffen es gibt nicht noch irgendwo eine Insel vor Maria Island.

4 Kommentare

  1. Happy Birthday Wolfgang ☺
    Wie alt bist Du geworden wenn ich fragen darf?

    Vg cv

  2. Wolfgang Remmel

    März 3, 2018 at 11:28 am

    Ich danke allen für die lieben Geburtstagsgrüße die mich auf den verschiedensten Wege erreichten.
    Für die ganz „Wissensdurstigen“, ich war bei der Feier mit der Moto Guzzi Truppe erstmals mit 62 Jahren der Älteste. Macht aber nix, ich kann es eh nicht ändern.

  3. Katja und Marcus

    März 5, 2018 at 10:32 am

    Lieber Wolfgang, von uns, wenn auch verspätet, die besten Wünsche zu deinem Geburtstag! Wir freuen uns, dass du so eine tolle Party hattest!
    Eure Bilder sind wieder mal beeindruckend und wir freuen uns, dass wir wieder schauen können wo ihr euch gerade so die Zeit vertreibt!
    Ganz liebe Grüße von uns beiden:)

Schreibe einen Kommentar zu Wolfgang Remmel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 "Zwei-Rad-Reisen"

Theme von Anders NorénHoch ↑

Translate »